Die Kö Galerie in Düsseldorf

Anzeige

Kö(nigliches) Einkaufsvergnügen auf fast 55.000 Quadratmetern

Gold und Glas dominieren die 1986 eröffnete Kö Galerie.

Kö Galerie
Königsallee 60 D
40212 Düsseldorf-Innenstadt

Telefon: (0211)86781-0
Internet: www.koegalerie.com

Öffnungszeiten der Geschäfte: Montag bis Freitag 10 - 20 Uhr, Samstag von 10 -18 Uhr
Öffnungszeiten der Galerie: 6 Uhr bis Mitternacht

 

30.000 Besucher täglich werden im Schnitt in der Kö Galerie gezählt, an den Wochenenden kurz vor Weihnachten können es auch schon mal bis zu 70.000 sein. Dann sind auch die rund 1.000 PKW-Parkplätze auf den fünf Tiefgeschossen in der größten Tiefgarage der Königsallee bis auf den letzten Platz belegt.

Die insgesamt 54.500 Quadratmeter Nutzfläche teilen sich in fast 25.000 Quadratmeter Ladenflächen - inklusive Gastronomie - und rund 30.000 Quadratmeter Büros auf. Namhafte Mieter sind beispielsweise Bally, Barbara Frères, Christ, Douglas, Aigner, Fogal, Frankonia Jagd, Gant, Georg Jensen, Juwelier Hestermann & Sohn, Lacoste, Otto Bittner, Pavillon Christoffle, Robbe & Berking, Robert Ley und Jil Sander. 

Das Grundkonzept der Kö Galerie besteht seit der Eröffnung im September 1986 aus den überdachten Fußgänger-Malls, die an einem zentralen Forum münden. Hieran angeschlossen sind große Basementbereiche und ein achsenförmiges Obergeschoss. Das über drei Stockwerke reichende zentrale Forum ist mit einer großen Glaskuppel überwölbt. Vier weitere Glaskuppeln überdachen erweiterte Fußgängerbereiche. Die Hauptachse verbindet witterungsunabhängig und durchgehend die Königsallee mit der Berliner-Allee, die andere Achse die Steinstraße (an den U-Bahnstationen) mit der Grünstraße.

Von der Königsallee gelangt man in die Kö Galerie.

Im Bereich der West-Mall und des dazu parallel verlaufenden Kö Karrees, das sind die beiden Gänge, die zur Königsallee führen, haben sich vor allem internationale Unternehmen aus den Branchen (sportive) Mode, Lederaccessoires und Schuhe, Schmuck und Silberwaren angesiedelt. Daneben komplettieren Anbieter hochwertiger Tisch- und Bettwäsche sowie Optiker die Shop-Struktur in diesem Kö Galerie-Bereich. In der gegenüber liegenden Ost-Mall haben sich Fachgeschäfte für exklusive Dessous, Modeschmuck und –Accessoires, Handtaschen und Schuhe, ein Anbieter maßgeschneiderter Blusen und Herrenhemden angesiedelt, sowie Geschäfte für Jagdartikel, Trachten- und Landhausmode, Outdoor- und Skibedarf bieten in diesem Kö Galerie-Bereich ein attraktives Sortiment. Durch die Ost-Mall gelangt man auch zur Stadtsparkasse.

Während im Nord-Bereich vor allem Modegeschäfte mittlerer bis höchster Qualität,  Lederwaren, Porzellan, Glas- und Silberwaren, Juwelen und Wohnaccessoires, sowie Hüte und Schuhe gekauft werden können, gibt es in der Süd-Mall den so genannten "Food-Court" mit einem breitgefächerten Lebensmittelangebot wie Metzgerei, Bäckerei, Obst- und Gemüsegeschäft, Bio-Saftbar, Fischmarkt, südländischer Feinkost, Tee, Konditoreiwaren sowie Pralinen.

Die obere Galerie ist Standort für (japanische) Designer Mode, hochwertige Lederwaren und Wohnaccessoires, Haarschmuck, exklusive Krawatten und Hemden. Im Untergeschoss, welches natürlich in der Kö-Galerie Basement heißt, ist neben einem Supermarkt auch das empfehlenswerte Restaurant Gino's und das neue Lichtburg-Kino zu finden. 

Ein Besucher der Kö Galerie bringt den Reiz des "Kö-Einkaufstempels" im Gästebuch auf den Punkt: "Man kommt hinein und fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt. Diese Exklusivität, dieses Ambiente, die Architektur, alles stimmt. Man fühlt sich einfach wohl."

Ähnliche Artikel auf Duesseldorf-Magazin.info

Neue Lichtburg am neuen Standort

Die alte Lichtburg ist "tot". Im Untergeschoss der Kö Galerie gibt es unter gleichem Namen ein neues Kino, in dem vor allem anspruchsvollere Filme aufgeführt werden.

...mehr zum Lichtburg-Studiokino

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Anzeige

Einkaufen in
Düsseldorf


Galerien &
Passagen


Airport-Arkaden



Düsseldorf Arcaden



Schadow Arkaden



Sevens



Stilwerk



Königsallee

Der Boulevard



Außer-
gewöhnliches

Senfladen



Schmittmann


Wochen- und
Trödelmärkte


Wochenmärkte



Trödel

Anzeige