Die Königsallee in Düsseldorf

Anzeige

Laufsteg Königsallee: Ein Kilometer Luxus und Eleganz

Vor allem an sonnigen Wochenenden schieben sich Menschenmassen über die Königsallee.

"Für mich persönlich ist und bleibt die Königsallee ein Gesamtkunstwerk", sagt Claus Franzen, Chef der Interessengemeinschaft Königsallee. Und auch der im Mai 2008 verstorbene Oberbürgermeister Joachim Erwin geriet ins Schwärmen, wenn er über den Boulevard sprach: "Sie ist eine der besten Geschäftsadressen in Deutschland und vielleicht die deutsche Modemeile." Nach zahlreichen  Reisen wusste der OB auch: "In Deutschland gibt es nur sehr wenige Straßen, die man im Ausland kennt, die Kö jedoch gehört dazu."

Gerade einmal einen knappen Kilometer lang, hat sich die Königsallee nicht erst in der jüngsten Zeit zum Inbegriff von Luxus und gehobenen Lifestyle entwickelt. Wohl nicht ganz zu Unrecht wirbt die Interessengemeinschaft um Claus Franzen mit dem Slogan: "Deutschlands exklusivster Kilometer – rheinische Lebensfreude mit Stil".

Mit dem Ferrari zum Einkaufsbummel – auf der Kö keine Seltenheit.

Untersuchungen haben ergeben, dass nur rund ein Drittel der Käufer auf der Kö aus dem Großraum Düsseldorf kommt, zwei Drittel jedoch aus aller Welt. Und fragt man einen Messebesucher oder Geschäftsreisenden, was man während eines kurzen Aufenthalts in Düsseldorf unbedingt gesehen oder getan haben sollte, wird man wohl häufig hören: Altbier trinken und auf der Königsallee shoppen gehen. Susanne Asbrand-Eickhoff vom Modehaus Eickhoff hat in einem Interview (das komplette Interview ist im Kö-Guide 2008 nachzulesen) versucht, eine Erklärung dafür zu finden, warum sich die Königsallee zur Modemeile entwickelt hat: "Weil auf der Königsallee nicht nur Mode gekauft, sondern Mode auch interpretiert und getragen wird." Und in der Tat gleicht die Königsallee oft einem Laufsteg – gehässige Menschen würden sagen: einem Laufsteg der Eitelkeiten. Wer sich die Zeit nimmt, ein paar Minuten auf einer der Bänke oder in einem Straßencafé zu verweilen, wird innerhalb kurzer Zeit viele der neuesten Kollektionen der Top-Designer zu sehen bekommen – und die fertigen Werke der auf der Königsallee niedergelassenen Schönheitschirurgen. Da stöckelt eine End-Fünfzigerin, getrimmt auf Anfang 40 – die Leine des Mini-Hündchens in der einen Hand, in der anderen die Tüten namenhafter Modelabels – zu ihrem Sportwagen, da geht ein Pärchen, Er Mitte 70, Sie Anfang, höchstens Mitte 30, platinblond gefärbt mit riesiger Sonnenbrille, in Richtung Prada, auf der Straße braust geräuschvoll ein knallroter Ferrari entlang – das ist die Königsallee.

Auch wenn mittlerweile die Kaffee-Kette "Starbucks" auf der Königsallee Einzug gehalten hat, so schwören die meisten Kö-Gänger doch auf einen Besuch im Café Heinemann (Königsallee 30/Kö Center) oder bei Leysieffer (Königsallee 44).

Laufsteg Königsallee.

Hier eine Auswahl der auf der Königsallee ansässigen Geschäfte:

  • Königsallee 6-8: Bogner
  • Königsallee 10: Hermès Paris
  • Königsallee 20: Louis Vuitton
  • Königsallee 25: Tristano Onofri
  • Königsallee 30: Eickhoff
  • Königsallee 30: Chanel Boutique
  • Königsallee 34a: Prada
  • Königsallee 40: Gucci
  • Königsallee 56: JOOP
  • Königsallee 60: Jil Sander
  • Königsallee 66: United Colors of Bennetton
  • Königsallee 72: Giorgio Armani
  • Königsallee 74: Tommy Hilfiger
  • Königsallee 90: Escada

Info (Parksituation)

Parkhaus-Informationen

Einen Überblick mit Preisen und Öffnungszeiten der Parkhäuser an der und rund um die Königsallee hat Duesseldorf-Magazin.info kompakt und übersichtlich zusammengestellt.

...mehr zu Parkhäusern rund um die Kö

Ähnliche Artikel auf Duesseldorf-Magazin.info

Kö Galerie

Rund 25.000 Quadratmeter Ladenfläche, durchschnittlich 30.000 Besucher am Tag – eindrucksvolle Zahlen. Die Kö Galerie erfüllt seit der Eröffnung im Jahr 1986 Einkaufs-Träume.

...mehr zur Kö Galerie

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Anzeige
Anzeige