Wochenmarkt an der Siegstraße in Düsseldorf-Unterbilk

Anzeige

Siegstraße: Für 'nen Plausch ist immer Zeit

Mariola Schmieja ist Markthändlerin mit Herz und Seele.

"Wir sind zwar nur ein kleiner Markt", sagt Anita Ruster fast entschuldigend und lässt ihren Blick über den Platz schweifen. Dann ergänzt sie: "Dafür haben wir Zeit, die Kunden ausführlich zu beraten und auch ein bisschen über Persönliches zu quatschen".

Die Rede ist vom Bilker Wochenmarkt an der Siegstraße, der jeden Dienstag und Freitag von 7 bis 13 Uhr stattfindet. Eine sehr überschaubare Runde von Verkaufsständen und Marktwagen prägt hier das Bild des Betrachters. Gerade einmal vier Stände gibt es regelmäßig: Neben frischem Fleisch und Fisch sind auch eine Bäckerei und ein Gemüsehändler vertreten.

Anita Ruster steht nun bereits seit drei Jahren für die Firma Fisch Schaufenberg auf Märkten der Region. Den Stand an der Siegstraße schlägt sie aber erst seit einigen Monaten wöchentlich auf. "Es könnte wat mehr los sein hier“, meint sie am Dienstagmorgen. Während am Bäckereistand nebenan bereits einige Stammkunden kaufen, ist es noch nicht die rechte Uhrzeit für Fisch. "Mittags kommen wieder viele Leute aus den Bürogebäuden hier im Hafen, um sich bei mir Backfisch zu holen", weiß sie. Aber nicht nur das klassische Fischbrötchen läuft am Rhein gut, sondern auch unbekanntere Fischsorten finden Anklang: "Neu haben wir Gobia, Tilapia und Pangasius", sagt die Fachfrau. Bei allen drei Sorten handele es sich um einen asiatischen, festen Fisch, der keine Gräten habe und schnell in der Pfanne zuzubereiten sei. Die richtige Adresse also für alle, die bei einer kurzen Zubereitungszeit trotzdem nicht auf Qualität und Geschmack verzichten wollen.

Und auch Violetta Hapeta (oben) und Fischverkäuferin Anita Ruster beraten ihre Kunden gern.

Während der Duft ofenfrischer Backwaren am Nachbarstand immer mehr Kunden anlockt, hat Violetta Hapeta von der Landbäckerei Berns alle Hände voll zu tun: Sie ist damit beschäftigt permanent Brötchen vor Ort nachzubacken, Kundenwünsche zu erfüllen und mit ihren Stammkunden über den letzten Urlaub oder die Enkelkinder zu plaudern. "Ich liebe meine Arbeit", sagt sie strahlend, trotz des morgendlichen Frühaufstehens, wie sie zugibt.

Eine ebenso leidenschaftliche Marktfrau ist auch Mariola Schmieja. Seit einem halben Jahr steht sie nun regelmäßig im Fleischwagen an der Siegstraße und hat sich bereits einen festen Kundenstamm aufgebaut. Auch sie setzt beim Verkauf auf die bewährte Mischung aus Beratung, Qualität und dem persönlichen Gespräch. "Besonders gefragt sind frisches Kräuter-Mett, sowie Fleischwurst und Schinken aus eigener Herstellung", sagt sie. Und wer trotz der Hinweisschilder daran zweifele, ob die Waren wirklich aus eigener Herstellung seien, den überzeuge schließlich der gute Geschmack, erzählt Mariola Schmieja sichtlich stolz.

Fazit: Ein sehr überschaubarer Markt in gemütlicher, familiärer Atmosphäre, der nicht durch sein breites Angebot, sondern vielmehr durch individuelle Beratung und persönlichen Umgang überzeugt. Der Wochenmarkt an der Siegstraße: klein, aber fein.

Von Nicole Weppler

Info (Anfahrt / Anreise)

Dort ist es – und so kommt man hin

Zur besseren Orientierung gibt es auf Duesseldorf-Magazin.info auch einen interaktiven Kartenausschnitt / Stadtplan, auf dem der Unterbilker Wochenmarkt an der Siegstraße eingezeichnet ist.

...Kartenausschnitt Wochenmarkt Siegstraße

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Anzeige
Anzeige