News Details

Anzeige
14.02.18

Museum Kunstpalast: Nam June Paiks „Fish Flies on Sky“

Videoinstallation aufwändig restauriert

Fish flies on Sky

Besucher unter dem Werk „Fish flies on Sky“, 1983-1985, von Nam June Paik, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Copyright: Ken Paik Hakuta, Executor of Nam June Paik Estate (Foto: Stefan Arendt, LVR-ZMB)

 

Die Videoinstallation „Fish Flies on Sky“ des koreanischen Künstlers Nam June Paik (1932-2006) im Düsseldorfer Museum Kunstpalast gehört zu den Lieblingswerken der Museumsbesucher. Diese können die schnell wechselnden, leuchtenden Medienbilder von fliegenden Fischen an der Museumsdecke auf Bänken liegend betrachten.

„Ich bin der Wüstenrot Stiftung sehr dankbar, dass wir mit ihrer Unterstützung die notwendige restauratorische Bearbeitung von Paiks Multimonitorinstallation durchführen konnten“, betont Felix Krämer, Generaldirektor Museum Kunstpalast. Die komplette Restaurierung der Installation wurde erforderlich, da es bei der aus insgesamt 88 Röhrenfernsehern bestehenden Installation immer wieder Ausfälle einiger Monitore gab.

„Dass wir die insgesamt 18 Monate dauernde Restaurierung bei laufendem „Spielbetrieb“durchführen konnten, hat uns sehr gefreut“, teilt Barbara Til, stellv. Leiterin der Sammlung Museum Kunstpalast mit.

Die Restaurierung folgte den Empfehlungen der im Rahmen einer Masterarbeit von Christian Imhoff an der TH Köln entwickelten Erhaltungsstrategie der Videoinstallation. Sie beinhaltete die umfangreiche Bearbeitung der Röhren und Chassis, die u.a. den Austausch und die Reparatur von einzelnen Bauteilen sowie eine innere Reinigung umfasste.

Geplant und durchgeführt wurde das Projekt von dem Fachmann für Bildschirmsysteme Christian Draheim und seinem Team, dem auch Jochen Saueracker, langjähriger Assistent von Nam June Paik, angehörte.

Paik war 1979 zur ersten Professur für Videokunst in Deutschland an die Kunstakademie Düsseldorf berufen worden, wo er seine Klasse bis 1996 unterrichtete. Er entwickelte die flimmernde, mosaikartige Deckenarbeit, die aus drei inzwischen digitalisierten Videobändern besteht, im Jahr 1985 für das Thorn-Prikker-Foyer des Museums. Aufgrund eines Brandschadens wurde die Videoarbeit 1995 vom Künstler erneuert.

Links:





<- Zurück zu: News mit vielen Infos und Tipps

Duesseldorf-Magazin.info - News abonnieren:
Duesseldorf-Magazin-RSS-Feed abonnieren

Anzeige

Duesseldorf-Magazin.info

Das Online-Magazin für Düsseldorfer und Besucher der Landeshauptstadt.

Düsseldorf-Magazin.info ist auch bei Facebook

Mit einem "Gefällt mir"-Klick erhalten Sie regelmäßig aktuelle Nachrichten aus Düsseldorf auf Ihre Facebook-News-Seite.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen...

... oder dort, dort oder sogar dort!

Informieren Sie sich hier über die vielfältigen Werbe-Möglichkeiten auf Duesseldorf-Magazin.info.

Stadtführer

Virtueller Bummel durch die Düsseldorfer Museen, Informationen über Sehenswürdigkeiten und Stadtteil-Portraits. 
Special: Architektur und Ausgehen im Medienhafen (Foto).
...mehr

Kultur

Kompakte Informationen und hintergründige Reportagen über
die verschiedensten Kultureinrichtungen der Stadt gibt es ...hier

Kind in Düsseldorf

Abenteuerspielplätze, städtische Freizeitparks, junges Theater und Spielen unter dem Hallendach - all das gibt es in Düsseldorf. ...mehr 


Und außerdem:

  • Freizeittipps
    (Schwimmbäder, Kinos, Minigolf, Fitness, Klettern, ...) ...mehr

  • Sport (Infos über Vereine und Veranstaltungen: DEG, Fortuna,
    HSG, Galopprennen, ...) ...mehr

  • Messe (Termine, Anreise, Infos) ...mehr

  • Shopping (Königsallee, Passagen, besondere Geschäfte) ...mehr

  • und vieles, vieles mehr
Anzeige