Schadow Arkaden

Anzeige

17500 Quadratmeter, die (nicht nur) Frauenherzen höher schlagen lassen

Einer der insgesamt vier Eingäge der Schadow Arkaden.

Schadow Arkaden
Schadowstraße 11
40212 Düsseldorf-Innenstadt

Telefon: (0211)864920
Internet: www.schadow-arkaden.de

Ladenöffnungszeiten: 10 bis 20 Uhr
Öffnungszeiten Arkaden: 7 bis 1 Uhr


Es ist für viele Männer das Horrorszenario schlechthin. Das Unheil kündigt sich mit Sätzen wie "Duuhuu - Schatz - ich würde gerne mal ganz kurz nach einem Oberteil schauen" oder "Unsere Straßenbahn kommt ja eh erst in 20 Minuten - da können wir doch noch ganz kurz..." Und schwups driftet sie in Richtung Haupteingang der am 22. September 1994 eröffneten Schadow Arkaden ab. Man(n) hängt an der Hand - und ehe man es wirklich realisiert hat, ist der markante, turmähnliche Glaserker schon direkt über einem und man steht plötzlich mittendrin im rund 20.000 Quadratmeter großen Konsumtempel, der sich über drei Etagen erstreckt. "Wir können ja gleich noch ein Eis essen", sagt sie - "aber erstmal möchte ich kurz zu H&M". Die Filiale des schwedischen Bekleidungshauses erstreckt sich über zwei Etagen. 30 Minuten und einen langen Kassenbon später: "Ach - wenn wir schon mal hier sind, können wir ja auch noch kurz zu Zara und zu Esprit" - liegt ja schließlich gleich nebenan.

Fast 50 Shops aller Größenordnungen sind in den Arkaden, die sich nahezu auf dem kompletten Areal zwischen Tausendfüßler, Blumenstraße, Johanneskirche und Schadowplatz ausdehnen, zu finden. Flächenmäßig die größten Geschäfte sind, neben den bereits von der Ehefrau erkundeten Shops, Anson's Herrenhaus und der Einrichtungs-Experte Habitat. Insgesamt kommen so rund 17.500 Quadratmeter Verkaufsfläche und noch einmal 12.000 Quadratmeter Bürofläche zusammen. Auch die Lokalredaktion der Rheinischen Post ist den Schadow Arkaden beheimatet.

Viel Glas sorgt für ein stilvolles und helles Ambiente.

Aber auch Blumen, Tee, Body-Lotions, Kindermode, exklusive Uhren, kuschelige Bademäntel, spannende Bücher, hochwertige Designer-Sonnenbrillen und elegant-glänzende Lederschuhe sind in den vier auf ein Rondell zulaufenden Gängen zu finden - und tatsächlich macht der ungeplante Einkaufsbummel langsam auch "ihm" Spaß, spätestens beim Besuch der Eisdiele Palatini (auf die Hand im Erdgeschoss, am Tisch im Obergeschoss). Obwohl... Oder doch lieber erst etwas Herzhaftes? Verhungern muss in den Schadow Arkaden definitiv niemand. Das gesamte Untergeschoss ist der Gastronomie vorbehalten. Von "Nordsee" über japanische, italienische, chinesische, indische und libanesische Spezialitäten dürfte auch für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wem nach dem Einkaufsbummel und dem Blick in das leere Portmonee das Lachen vergangen ist, der ist im Erdgeschoss richtig. Dort führt René Heinersdorff in seinem "Theater an der Kö" in aller Regel heitere Stücke auf, die einen alle Kreditkartenrechnungen vergessen lassen.

Die Jüngsten müssen übrigens, im Gegensatz zu Ehemännern, nicht mit auf den Einkaufsbummel gehen - zumindest nicht samstags zwischen 10 und 17.30 Uhr. Dann nämlich wird im 2. Stockwerk eine professionelle Kinderbetreuung angeboten. Es wird gemalt, gespielt und gebastelt.

Ähnliche Artikel auf Duesseldorf-Magazin.info

Theater an der Kö

Im Theater an der Kö inszeniert René Heinersdorff zumeist Komödien mit Starbesetzung. Ab und zu steht der Chef auch selbst mit auf der Bühne seines Hauses in den Schadow Arkaden.

...mehr zum Kö-Theater von René Heinersdorff

Foto: Fitness Company

Fitness Company

Auch ein Business Health Club der Kette "Fitness Company" ist in den Arkaden zu finden. So kann man erst beim shoppen schwitzen und danach auf dem Stepper.

...mehr zum Fitnessclub in den Schadow Arkaden

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Anzeige

Einkaufen in
Düsseldorf


Galerien &
Passagen


Airport-Arkaden



Kö Galerie



Düsseldorf Arcaden



Sevens



Stilwerk



Königsallee

Der Boulevard



Außer-
gewöhnliches

Senfladen



Schmittmann


Wochen- und
Trödelmärkte


Wochenmärkte



Trödel

Anzeige