Einkaufen im Stilwerk Düsseldorf

Anzeige

Kooperation statt Konkurrenz auf dem "Marktplatz" der Designer

Das "Stilwerk" wurde im Jahr 2000 in Kö-Nähe eröffnet.

Stilwerk
Grünstraße 15
40212 Düsseldorf-Innenstadt

Telefon: (0211)86228100
Internet: www.stilwerk.de

Öffnungszeiten Läden: Montag bis Freitag 10 - 19 Uhr, Samstag 10 - 18 Uhr, Sonntag Schautag von 14 - 18 Uhr (keine Beratung / kein Verkauf)
Öffnungszeiten Stilwerk: Montag bis Samstag 8 - 22 Uhr, Sonntag 11 - 22 Uhr

Billy-Regale sucht man hier vergeblich. Der Besucher findet an der Grünstraße, nur wenige Schritte von der Königsallee entfernt, seit 2000 ein hochklassiges Markenangebot aus den Bereichen Einrichtung und Wohndesign: Möbel, Wohnaccessoires, Büro- und Objekteinrichtung, Geschenkartikel, Stoffe, Bodenbeläge, Küchen, Badeinrichtung, Unterhaltungselektronik, Leuchten. "Das Konzept Stilwerk ist international einmalig", so Nana Tiedcke vom Center-Management. Nirgendwo sonst finde der Konsument "eine derartige Vielfalt an Premium-Marken unter einem Dach, gebündelt mit erstklassigem Service".

Entstanden ist die "Stilwerk"-Idee 1992 in Hamburg, als sich Bernhard Garbe und sein Partner Wolfgang Schenk die alte Mälzerei im Hamburger Hafen sichern konnten – ohne eine konkrete Vorstellung darüber zu haben, was aus dem Gebäude werden sollte. Gerade im innerstädtischen Bereich stiegen damals in der Hansestadt die Mieten in astronomische Höhen. Alexander Raab, selbst Einzelhändler im Einrichtungsbereich, war seinerzeit auf der Suche nach einem bezahlbaren, adäquaten Standort und entwickelte mit den beiden Investoren das "Stilwerk"-Konzept. Unter dem Motto "Kooperation statt Konkurrenz" werden hochwertiger Einrichtungsbedarf, Designprodukte und Lifestyle-Accessoires "unter einem Dach" präsentiert.

Über 40 Händler auf 17.000 Quadratmetern gibt es im "Stilwerk".

In Düsseldorf, dem dritten Stilwerk mit der zweitgrößten Fläche (nach Berlin), sind die Räumlichkeiten nicht historisch, sondern hochmodern: Das vom Architekturbüro J.S.K entworfene Gebäude erhebt sich in fünf Etagen über einem elliptischen Grundriss und endet in 32 Meter Höhe in einem Glasdach, das an schönen Tagen geöffnet werden kann. Es besteht aus einem rechteckigen Sockelbau, dessen Eingangssituation durch eine zurückgezogene Glasfront dominiert wird. Aus dem rund 22 m hohen Quader wächst ein elliptischer Baukörper bis zu einer Höhe von 32 m mit Überdachung durch eine filigrane Stahl-Glas-Konstruktion. Das Innere des Gebäudes ist als elliptisches Atrium mit umlaufenden Galerien in den Verkaufsetagen gestaltet.

Im Erdgeschoss steht den Kunden ein kostenloser "KinderOrt" zur Verfügung, in dem der Nachwuchs kompetent betreut wird und der den Eltern so ein entspanntes Einkaufen garantiert.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Anzeige

Einkaufen in
Düsseldorf


Galerien &
Passagen


Airport-Arkaden



Kö Galerie



Düsseldorf Arcaden



Schadow Arkaden



Sevens




Königsallee

Der Boulevard



Außer-
gewöhnliches

Senfladen



Schmittmann

Anzeige