Kinos in Düsseldorf: UFA-Palast am Hauptbahnhof (Duesseldorf-Magazin.info)

Anzeige

UFA am Bahnhof: Das erste Multiplex Düsseldorfs hat überlebt

Der UFA-Palast am Hauptbahnhof eröffnete 1997 als erstes Düsseldorfer Multiplex-Kino.

UFA - Palast Düsseldorf
Worringer Straße 142
40210 Düsseldorf

E-Mail: info@ufa-duesseldorf.de  
Internet: www.ufa-duesseldorf.de



Als im November 1997 als erstes Multiplex-Kino in Düsseldorf der UFA-Palast am Hauptbahnhof eröffnete, bekamen die Betreiber kleinerer Lichtspielhäuser Bauchschmerzen, die sich im Folgejahr mit der Eröffnung zweier weiterer Häuser im Forum Oberkassel und im Hafen (UCI) noch verstärkten. Die Befürchtungen sollten sich bewahrheiten: Die Düsseldorfer zog es in die Häuser mit den vielen Sälen und riesigen Leinwänden. Ein (mittlerweile geschlossenes) 3D-Kino im UFA-Palast sorgte - zumindest anfangs - ebenfalls für Furore und gute Besucherzahlen.

Während viele der kleineren Kinos schließen mussten, freute man sich in den UFA-Häusern zunächst über klingelnde Kassen. Aber immer mehr Konkurrenz und immer weiter sinkende Besucherzahlen brachten die UFA, die deutschlandweit zahlreiche Kinos betrieb, in die finanzielle Schieflage. 2002 musste Insolvenz angemeldet werden. Der UFA-Palast Oberkassel wurde zum CineStar Düsseldorf, der UFA-Palast am Hauptbahnhof „überlebte" als eines der wenigen Häuser unter altem Namen - aber unter neuer Leitung.

Im Erdgeschoss sind auch ein Fastfood-Restaurant und Cafés beheimatet.

Unter dem Motto "Zwei Kinos unter einem Dach" gehört die obere Etage dem Blockbuster- und Hollywoodkino. Das "arthouse" im unteren Stockwerk des Multiplexes präsentiert den anspruchsvolleren Film und ein Programm für Familien und Kinder. So will man Kino-Fans ansprechen, die früher die "Lichtburg" an der Königsallee liebten, welche trotz massiver Proteste und 15.000 gesammelten Unterschriften Ende 2004 geschlossen wurde.  

Die größte Leinwand im UFA Palast Düsseldorf (Saal 8) ist 19 x 9,4 Meter groß, das entspricht stolzen 178,6 Quadratmetern. 579 Plätze gibt es im größten UFA-Saal. Pärchen-Sitze in allen Sälen lassen gemütliches Ankuscheln zu.  

Montags und dienstags ist am Hauptbahnhof Kinotag - dann kostet der Eintritt 5,50 Euro im Parkett und 6,50 Euro in der Loge. Mittwochs und donnerstags schlägt der Kinobesuch mit 7 bzw. 8 Euro zu Buche, an den anderen Tagen 7,70 bzw. 8,70 Euro. Kinder unter zwölf Jahren zahlen im Parkett nie mehr als 4,70 (zzgl. eventueller Zuschläge), Studenten werden mittwochs mit 6 Euro (Loge 7 Euro) zur Kasse gebeten. 3D-Zuschlag: 3 Euro. Tickets können bequem am eigenen PC ausgedruckt werden.

Info (Programm)

Informationen zum aktuellen Programm

Was derzeit über die Leinwand im UFA-Filmpalast flimmert, erfahren Sie auf der Homepage

www.ufa-duesseldorf.de

Info (Anfahrt / Anreise)

Dort ist es – und so kommt man hin

Zur besseren Orientierung gibt es auf Duesseldorf-Magazin.info auch einen interaktiven Kartenausschnitt, auf dem das Multiplex-Kino am Hauptbahnhof eingezeichnet ist.

 ...Kartenausschnitt UFA-Palast


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum UFA-Palast

So kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Kino an die Worringer Straße am Hauptbahnhof.

...zur VRR-Fahrplanauskunft

Kommentare

löhe, 01.11.2012 14:44:
Idas ist wohl der schlechteste service für düsseldorf den es gibt es ist wedder über internet noch per telefon möglich karten zu reservieren

Antwort von Duesseldorf-Magazin.info:
Hallo, unseres Wissens nach ist das möglich. Details finden Sie auf folgender Seite:
http://www.ufa-duesseldorf.de/programm/tickets.html

Lieber Gruß
Philipp Nieländer
Redaktion

Kommentar schreiben











Anzeige

geprüft/aktualisiert:
Februar 2017

Düsseldorf-Magazin.info ist auch bei Facebook

Wir freuen uns, wenn Sie mit einem "Gefällt mir"-Klick "Fan" von Duesseldorf-Magazin.info werden.


Foto: pixelio.de/Clemens Maiwald

Weitere Kinos in Düsseldorf


Atelier im Savoy


Bambi


Black Box


Cinema


CineStar


Metropol


Souterrain


UCI


UFA

Anzeige