Wildpark im Grafenberger Wald, Düsseldorf (Duesseldorf-Magazin.info)

Anzeige

Wildpark im Grafenberger Wald: Freier Eintritt ins Tierreich

Zur Konzeption des Wildparks gehören große, naturnah gestaltete Gehege. Fotos: Duesseldorf-Magazin.info

Wildpark im Grafenberger Wald
Rennbahnstraße
40629 Düsseldorf - Ludenberg

Telefon: (0211) 651 903
Internet: www.duesseldorf.de

Öffnungszeiten:
saisonal verschieden - im Winter 9 bis 16/17 Uhr, im FrühjahrHerbst 9 bis 18 Uhr, im Sommer 9 bis 19 Uhr

Eintritt:
Eintritt frei

Hinweis:
Hunde sind nicht erlaubt

Sogar Kinder, die den Tag ansonsten lieber vor dem Fernseher oder mit ihrer Playstation verbringen, bekommen im Wildpark leuchtende Augen, wenn sie die Wildschweine mit Möhren füttern dürfen oder das Damwild im großen Freigehege plötzlich auf Tuchfühlung kommt. Dann ist die Spielkonsole schnell vergessen, dann ist man plötzlich nicht mehr cool, sondern findet den Wildschwein-Nachwuchs "echt niedlich".

Die Wildschweine sind die Besucherlieblinge im Wildpark und dürfen gefüttert werden.

Und was die Eltern besonders freut: Für das an 365 Tagen im Jahr geöffnete Ausflugsziel muss man noch nicht einmal Eintritt zahlen. Etwas Nerven kostet an schönen Wochenend-Tagen lediglich die Parkplatzsuche. Dann nämlich reicht der eigentlich vorhandene - ebenfalls kostenlose - Parkplatz einfach nicht aus, Falschparker blockieren die Ein- und Ausfahrt, der Rückstau reicht manchmal bis zur Rennbahn.

Im Wildpark angekommen ist der Parkplatz-Ärger aber schnell vergessen. In dem 40 Hektar großen Areal können die meisten Tiere in ihren weitläufigen und naturnah gestalteten Gehegen selbst entscheiden, ob und wann sie sich den Besuchern zeigen möchten. Rothirsche, Rehe, Muffelwild und die bei den jüngsten Besuchern so beliebten Wildschweine sind im Grafenberger Wald zu Hause. Weitere Parkbewohner sind Fasane und Rebhühner sowie im speziellen Raubwildgehege Füchse, Iltisse, Wildkatzen und Waschbären. Bienenhaus, Naturteich und Ameisenhaufen runden die heimische Tierfamilie des Wildparkes ab.

Dort ist es – und so kommt man hin

Zur besseren Orientierung gibt es auf Duesseldorf-Magazin.info auch einen interaktiven Kartenausschnitt, auf dem der Wildpark eingezeichnet ist. 

... Kartenausschnitt Wildpark

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Wildpark

So kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Wildpark im Grafenberger Wald. Von der Haltestelle "Auf der Hardt" sind es etwa 15 Minuten Fußweg zum Eingang.

... Link zur Fahrplanauskunft

Kommentare

Jürgen Heiner, 14.05.2013 17:14:
vielen Dank für den schönen Park, der super gut in Schuß ist.

Kommentar schreiben











Anzeige

geprüft/aktualisiert:
April 2011


Foto: Duesseldorf-Magazin.info


Sehenswert ist in Düsseldorf außerdem:



Aquazoo & Löbbecke Museum



Flughafen-Besucherterrassen



Rheinturm/Fernsehturm


Schloss Benrath (Park & Museen)

Düsseldorf-Magazin.info - auch bei Facebook

Anzeige